top of page
Vereinsgeschichte

 

Der KTZV B683 Hutthurm wurde 1905 unter dem Namen „Geflügelzuchtverein Kreuzstraße 1905“

gegründet und erfolgreich aufgebaut. Während des zweiten Weltkrieges verlor der Verein jedoch sehr viele Mitglieder. Mit wenig finanziellen Möglichkeiten, dafür aber mit sehr viel Einsatz wurde er danach wiederaufgebaut. Die Geflügel- und Kleintierzucht war in dieser Zeit auch für die Versorgung der Menschen sehr wichtig. Da die Geflügelzucht und die Ausstellungen immer beliebter wurden, zog der Verein 1975 von der Kreuzstraße in das Gasthaus Ginzinger um. Hier stand ein kleines Vereinsheim und mehr Platz für die Ausstellungen zur Verfügung. Außerdem wurde der Verein in „Geflügelzuchtverein Hutthurm e.V.“ umbenannt. 1999 erwarb der Verein das ehemalige Bahnhofsmagazin in Kalteneck und baute mit unzähligen Arbeitsstunden, viel Schweiß und Mühe der Mitglieder ein schönes Vereinsheim mit Gaststätte und Ausstellungshalle aus. 2003 wurde durch den Anbau einer Holzhalle der Platz großzügig erweitert. Dadurch entstand Platz bei Ausstellungen für ca. 800 Tiere. 2016 wurde der Geflügelzuchtverein in den "Kleintierzuchtverein B683 Hutthurm e.V." umbenannt und mit Kaninchenzüchtern erweitert. Mittlerweile verfügt der Verein auch über einen Brutraum mit 4 Brutkästen. Dadurch können für unsere Mitglieder jährlich ca. 2500 bis 3000 Bruteier der verschiedensten Geflügelrassen erbrütet werden. Mit 180 Mitgliedern und 10 Jugendzüchtern ist unser Verein der Stärkste im Kreisverband Grenzland.

Vorsitzende 1905 bis heute: Josef Hasenöhrl, Josef Moser, Mathias Auberger, Max Meier, Richard Steitz,

Georg Weindl, Alfons Groß, Georg Weindl, Franz Rosenberger, Christian Riedl

Kleintierzuchtverein
Hutthurm B683
Bahnhofstr.30
94116 Hutthurm
(Vereinsheim in Kalteneck)
Tel: 08505/939170

Vorstandschaft

Alois.jpg
1.Vorsitzender
Alois Lindmeier

Mitterlinger Weg 3, 94116 Hutthurm
015142410300
2.Vorsitzender
Thomas Anetzberger
1.Kassier
Marina 
Knon
Jugendleiterin
Sabine Thoma
Alle Ämter
bottom of page